Chorleiter

Michael Bachmann

Michael Bachmann wurde 1990 am Bayrischen Chorleiter Michael BachmannUntermain geboren und begann früh mit dem Unterricht an Klavier und Schlagzeug, später an der Orgel. Er erhielt seine erste kirchenmusikalische Ausbildung ab 2003 bei Regionalkantor Peter Schäfer und Domkapellmeister Andreas Unterguggenberger, sowie dem C-Kurs der Diözese Würzburg. Im Alter von 17 Jahren sammelte er erstmals Erfahrungen als Chorleiter und übernahm den Kirchenchor seiner Heimatgemeinde. 2009 erzielte er beim Bayrischen Landeswettbewerb Jugend musiziert den 2. Preis in der Kategorie Orgel. Im selben Jahr gewann er den 1. Preis beim Aschaffenburger Improvisationswettbewerb für Kirchenmusiker.

Von 2011 bis 2015 studierte er Kath. Kirchenmusik (B) mit Schwerpunkt Orgelimprovisation an der Hochschule für Kirchenmusik in Regensburg, u.a. bei Domorganist Franz-Josef Stoiber, Prof. Norbert Düchtel und Gerhard Siegl. Während dieser Zeit wirkte er als Assistent der Stiftsmusik an der  Stiftsbasilika Aschaffenburg und leitete den Sängerverein der Stadt Wörth an der Donau. Von 2015 bis 2017 absolvierte er den Masterstudiengang Kath. Kirchenmusik (A) mit Schwerpunkt Chorleitung in München, u.a. bei dem ehemaligen Leiter des BR-Rundfunkchores Prof. Michael Gläser und Michaelsorganist Peter Kofler. Seit 2017 ist er Chordirektor an der Stadtpfarrkirche St Nikolaus in Mühldorf am Inn, die eine reiche Chortradition mit fünf unterschiedlichen Chorgruppen pflegt und wirkt zudem als Referent für Chorleitung beim Musikprojekt „Dies Musicus“. Anfang des Jahres 2018 übernahm er die Leitung des Visino-Chors Eggenfelden.